General Movement Assessment GMA

General Movement Assessment (GMA) ist eine gut validierte Methode, um bei Säuglingen/Kindern das Risiko von Entwicklungsstörungen zu entdecken. GMA ist eine Video-basierte Methode zur Beurteilung der Qualität der Generalisierten Bewegungen (GMs).

Schlüsselworte: Variation, Komplexität und alters-spezifische „Fidgety“ Bewegungen.

Internationale Leitlinien empfehlen GMA als einer der besten klinischen Prädiktionsmethoden.

 

Inhalt:

Das Seminar behandelt den neurobiologischen und klinischen Hintergrund von typischen und atypischen Bewegungen. Ein wichtiger Teil des Seminars besteht aus Übungen, um die Bewegungen zu beurteilen mit begleitender Diskussion.

Ihr Plus: Jeder Teilnehmer/Teilnehmerin erhält ein USB-Stick mit mehr als 70 Video-Beispielen.

 

Assessment:

  • GMA

 

Ziel:
Am Ende des Seminars haben die TeilnehmerInnen:

  • Verständnis des neurobiologischen Hintergrunds von GMs
  • Verständnis der klinischen Bedeutung von GMs, inkl. prädiktivem Wert
  • Basale Erfahrung in der Beurteilung der Qualität der GMs

 

Methode:

  • Theorievorträge und Präsentationen
  • praktische Übungseinheiten
  • Diskussion, Austausch, Zeit für Fragen

Verhältnis Theorie:Praxis in % 50:50

 

Vorbereitung Lesen:

 

Die Unterrichtssprache dieser Weiterbildung ist Deutsch.