Franklinmethode und Tanz. Fokus: Wirbelsäule in Balance

Verbesserung der Beweglichkeit und Stabilität in der Wirbelsäule

Die bewusste Wahrnehmung und Verkörperung der Wirbelsäulenstrukturen mittels Franklinmethode und Tanz ermöglicht einschränkende Bewegungsmuster zu erkennen und so zu verändern, dass die Wirbelsäule in Balance ihre größtmögliche schmerzfreie Bewegungsfreiheit bekommt.

 

Inhalt:

In diesem Seminar liegt der Fokus auf der bewussten Wahrnehmung und Verkörperung der anatomischen Strukturen, die Balance, Beweglichkeit und Aufrichtung der Wirbelsäule verbessern. Imagination in Verbindung mit Berührung, bewusster Bewegung und Tanz ermöglichen die Verkörperung dieser Strukturen. Auch das Zusammenspiel der knöchernen Strukturen mit der Muskulatur, den Faszienketten und den Organen, das notwendig ist, um immer wieder neu in Balance zu kommen, findet Berücksichtigung. Je bewusster dieses Zusammenspiel wird, umso kreativer lassen sich Wege finden, Spannungen und Schmerzen aufzulösen.

 

Ziel:

  • Verbesserung der Körperwahrnehmung und Kenntnis entsprechender Vermittlungsmöglichkeiten
  • Wirksamkeit von Verkörperung der anatomischen Strukturen auf Haltungs- und Bewegungsmuster erleben
  • Erlernen von Übungen aus Franklinmethode und Tanz zum Ausgleich von Dysbalancen in der Wirbelsäule

 

Methode:

Mit Hilfe von Vorstellungsbildern, die alle Sinne ansprechen, steigert die Franklinmethode das Bewusstsein für die eigenen Haltungs- und Bewegungsmuster. Unbewusst einschränkende Haltungs- und Bewegungsmuster können selbst entdeckt und im Dialog mit dem Körper verändert werden. Dieser Dialog findet über Imagination in Verbindung mit Entspannung, gezielter Berührung, Bewegung und Tanz statt. Unterstützend werden Noppenbällen zur Stimulation der Propriozeption, das Theraband zur Verbesserung von Kraft und Beweglichkeit eingesetzt.