Start der Serie: Freiberuflichkeit

Start der Serie: Freiberuflichkeit

phydelio TIPP

Wir haben noch vor der "Sommerpause" mit der Neuauflage unserer erfolgreichen Vortragsreihe 7 Schritte in die Freiberuflichkeit begonnen. Aufgrund großer Nachfrage kommt es bereits zu Wiederholungsterminen.

Neu ist nun, dass die einzelnen Abende/Teile unabhängig voneinander und in beliebiger Reiehenfolge gebucht werden können - und dass sie ONLINE stattfinden!

Die Abendtermine der Webinarreihe finden jeweils von 17:30 bis ca. 20:00 Uhr statt.

 

Wir freuen uns bereits auf die voraussichtlich nächsten geplanten Schritte zum Beispiel zu Themen aus dem Bereich Marketing etc.

INHALTSÜBERSICHT

Teil 1: mit Mag. iur. Regina Aistleithner

Eine freiberufliche Berufsausübung als Physiotherapeut*in bedeutet, Vertragspartnern, UnternehmerIn, selbständigeR DienstleisterIn mit allen entsprechenden Pflichten und Rechten, Chancen und Risiken zu sein. Dieses Webinar behandelt alle dafür notwendige Überlegungen und Maßnahmen.

Inhalt:

  • Fragen und Entscheidungen am Weg in die Selbstständigkeit
  • Unterschiede "Freiberuflichkeit bzw. "Selbstständigkeit" und "unselbstständige Tätigkeit"
  • Besonderheiten bei angestellter und freiberuflicher Tätigkeit
  • Behördliche Schritte: Gesundheitsberufsregister, Sozialversicherung, Finanzamt
  • Absicherung gegen unternehmerische Risiken
  • Spezielle Punkte zur Berufsausübung in einer Praxis, eingemietete oder eigene Praxis

 

Teil 2: mit Mag. iur. Regina Aistleithner

Erfolg in der Freiberuflichkeit hängt wesentlich von serviceorientierter und professioneller Zusammenarbeit mit allen Partner*innen zusammen. Die Kenntnis der Möglichkeiten, unternehmerisches Handeln als PhysiotherapeutIn zu gestalten, ermöglicht das Ausschöpfen des individuellen Potenzials.

Inhalt:

  • Gestaltung der Zusammenaebeit mit PatientInnen: Serviceorientierung, informed content
  • Interprofessionelle Zusammenarbeit
  • Rechtformwahl
  • Berufspflichten bei freiberuflicher Berufsausübung
  • Weitere Möglichkeiten selbstständiger Tätigkeit wie Zum Beispiel: Vorträge, Lehre, Workshops, Seminare, Physiotherapie im Rahmen der Primärversorgung
  • Anlaufstellen für Beratung und Unterstützung für freiberufliche bzw. selbstständige Tätigkeit

 

Teil 3: mit Mag. iur. Agnes Görny

Physiotherapie als Leistung der gesetzlichen Krankenversicherung - bürokratische Hürde oder willkommener Kostenträger der MTD?

Inhalt:

  • Welche Leistungen der gehobenen MTD bietet die gesetzliche Sozialversicherung Ihren Versicherten als Kassenleistung durch Vertragspartner bzw. im Wahlbereich im Rahmen einer teilweisen Kostentragung an?
  • Welche relevanten Sozialversicherungsträger gibt es derzeit in Österreich?
  • Wie sehen deren aktuelle Leistungskataloge über Physiotherapeutische Leistungen in den (Rahmen)Verträgen im Detail aus?
  • Welche Rahmenbedingungen für Kassenleistung bringen die aktuellen Verträge für den Vertrags,- und Wahlbereich mit sich?
  • Was sind die „Für und Wider“ eines Kassenvertrages - in Fragen aus der Praxis konkret beantwortet.
  • Wann besteht ein Anspruch der Versicherten auf Kostenerstattung/-zuschuss gegenüber der gesetzlichen Sozialversicherung?
  • Was muss ich als Wahltherapeut*in über Voraussetzungen für Kassenleistungen und Kostentragung der Krankenkassen wissen?
  • Was ist die „chefärztliche Bewilligung“ und was tut man gegen ein chefärztliches „Nein“?
  • Welchen Spielraum bieten Verordnung und Bewilligung bei der Behandlung im Vertrags- und Wahlbereich?
  • Welche Verrechnungsformen bestehen für Privatleistungen?

 

Teil 4: mit Mag. Stefan Szauer

Die freiberufliche Berufsausübung bedeutet für Physiotherapeut*innen sowie Angehörige anderer MTD-Berufe, Kenntnis über steuereliche Verpflichtungen und Vorteile sowie relevante Aspekte der eigenen Sozialversicherung zu haben.

Inhalt:

Schwerpunkt: Einkommensteuer und Umsatzsteuer

  • Wie und auf Basis welcher Grundlage wird die Einkommensteuer berechnet?
  • Welche unterschiedlichen Arten der Gewinnermittlung gibt es?
  • Welche Betriebsausgaben sind bei Therapeut*innen/MTD steuerlich anerkannt?
  • Wie läuft das Verfahren betreffend der Einkommensteuer ab? Welche Fristen sind zu beachten?
  • Welche Einnahmen können bei Therapeut*innen/MTD umsatzsteuerpflichtig sein?
  • Wie soll eine Honorarnote aussehen? Welche zwingenden Bestandteile sollen enthalten sein?

Schwerpunkt: Sozialversicherung

  • Wie melde ich mich bei der Sozialversicherung an? Welche Fristen sind zu beachten?
  • Welche Grenzen innerhalb der Sozialversicherung gibt es für selbständige Therapeut*innen/MTD?
  • Wie werden die Sozialversicherungsbeiträge bemessen?

 

Teil 5: mit Mag. Stefan Szauer

Freiberuflich tätige Physiotherapeut*innen sowie Angehörige anderer MTD-Berufe unterscheiden sich von Kolleg*innen im Angestellten-Sektor insbesondere durch ihre unternehmerische Kompetenz. Hierfür bedarf es spezifischer Kenntnisse der Finanzplanung, welche in der Grundausbildung tw. nur wenig berücksichtig werden.

Inhalt:

  • Planung der unternehmerischen Tätigkeit
  • Rechnungslegung (Buchhaltung und Einnahmen-Ausgaben-Rechnung)
  • Praktische Tipps